Ergebnisse der letzten Wettkämpfe 2019

_____________________________________________________

LTV-Pokal in Bösingfeld

Zum diesjährigen Pokal der Landesturnverbände, wurden auch zwei Springer des TVL eingeladen. Philipp Wüst und Felix Neithardt durften mit den weiteren Teilnehmern unterschiedlicher Vereine zeigen, was der Badische Turnerbund so kann.

 

Obwohl der BTB keinen Trampolinstützpunkt mehr besitzt und auch keinen Landestrainer hat, brauchten sich die Mannschaften nicht zu schämen. Im Bereich des BTB gibt es eben kein Sportinternat und die einzelnen Vereine müssen mit den jeweiligen örtlichen und personellen Gegebenheiten klar kommen. Zudem kann nicht jeder Verein in den Schulferien die eigene Sporthalle zum Trainieren nutzen oder hat entsprechende Hallenkapazitäten. Besonders für die Leistungsträger ist es damit schwer, für einen Wettkampf optimal vorbereitet zu sein, denn die Wettkampftermine orientieren sich nicht an den Badischen Ferien.

 

In der männlichen Mannschaft der AK 13-14 Jahre hatte der BTB den Luxus einen Ersatzturner mit zum Wettkampf zu nehmen. Vor Ort wurde dann anhand der Tagesform die Mannschaft ausgewählt. So kam Philipp in die Mannschaft und Felix wurde Ersatzturner. Die Mannschaft wurde durch Luca Di Leo, David Dobrinoha und Fabian Groß ergänzt. Es war ein spannender und schöner Wettkampf bei dem die Mannschaft im Vorkampf auf Platz 3 lag. Im Finale legten die Hessen, die im Vorkampf noch zwei Übungsabbrüche hatten, allerdings gewaltig zu. Trotz erneuten Leistungssteigerungen reichte es für uns am Ende nur auf den undankbaren vierten Platz. Gewonnen hat der Schwäbische vor dem Westfälischen Turnerbund.

 

Beim Wettkampf AK 9-10 Jahre weiblich wurde der BTB 6. und in der AK 17-21 Jahre weiblich holten die Mädchen den 7. Platz.

_____________________________________________________

Totalausfall

Nachdem es bei den Badischen Bestenwettkämpfen (für Sabrina Mutscheller) und den Badischen Einzelmeisterschaften (für Juli Carl und Philipp Wüst) noch Medaillen für den TVL gab, war dieses Wochenende ein Totalausfall.

Für die Baden-Württembergischen Einzel- und auch Synchron- Meisterschaften reisten wir am 11.5.2019 nach Ruit. Mit dabei waren nun Juli Carl, Felix Neithardt, Jachym Hlavac und Philipp Wüst, die sich gut vorbereitet dort platzieren wollten.

 

Bereits Juli Carl konnte nicht verhindern, dass ihr das gleiche Missgeschick wie bei den Badischen-Meisterschaften passierte. Sie berührte bei ihrer Rückenlandung in der Pflichtübung mit dem Kopf die Abdeckung und hatte so keine Chance mehr, in das Finale einzuziehen. Sie wurde am Ende in ihrer Altersklasse 7.

 

Bei den Jungen lief es dann leider nicht besser. Jachym kam in seiner Kürübung durcheinander, und Felix erwischte ausgerechnet im Wettkampf den Anfang seiner Übung nicht richtig und kam mangels Höhe nicht an seine möglichen Leistungen heran. Selbst Philipp wollte unbedingt bereits in der Pflicht Bekanntschaft mit der Abdeckung schließen. Mit gehörige Wut im Bauch lief der Anfang seiner Kür dann auch genial, doch auch hier war zum Schluss die Abdeckung sein Feind. Sie wurden am Ende 9., 11. und 12..

 

Bereits nach diesem Einzel-Wettkampf lagen die schwäbischen Veranstalter im Zeitplan deutlich zurück. Der anschließende Synchron-Wettkampf wurde dann ebenfalls nur an einem Kampfgericht durchgeführt und so zog sich der Wettkampf bis spät in den Abend. Dies zeigt sich dann auch bei vielen Paaren in Konzentrationsschwächen.

 

Auch unser einziger Teilnehmer Philipp, der mit seinem Partner David Drobinoah (ASV Wolfartsweier) an den Start ging, musste dies erfahren. Nach der Pflicht lagen die beiden nur knapp hinter den führenden auf dem 2. Platz. In der Kürübung jedoch sprang Philipp bereits einen Sprung zu früh ab und so wurde es nichts mit dem erhofften Sieg.

_____________________________________________________

Drei Medaillen für den TVL

Bericht nicht mehr auffindbar!

_____________________________________________________

Die Saison hat begonnen

Als Start in die Saison ging es am 17.3.2019 nach Neureut zu den Gau-Einzelmeisterschaften des Karlsruher Turngaus. Der TV Linkenheim konnte immerhin 9 Aktive melden, die dann in ihren jeweiligen Altersklassen (AK) an den Start gingen.

 

Unsere jüngsten Wettkampfteilnehmer starteten in der AK 9 und 10 Jahre. Lena Krätz, Alexa Richter und Laurin Neithardt stellten sich ihren neuen Übungen, konnten jedoch damit an diesem Tag keinen Erfolg erreichen. Sie landeten auf dem 12., 14. und 15. Platz.

 

In der AK 11/12 gingen dann Juli Carl, Paul Krätz und Sophie Martin an den Start. Juli zeigte stabile Übungen und landete am Ende auf dem undankbaren, jedoch auch verdienten 4. Platz. Paul und Sophie haderten noch mit ihren Übungen und wurden 7. und 12.

 

In der AK 13/14 konnten wir dann ebenfalls 3 komplette Übungen von Felix Neithardt bewundern. Wenn er sich in Höhe und Ausführung noch etwas steigert, kann dies für die kommenden BEM in zwei Wochen interessant werden. Er erreichte den 5. Platz und Sabrina Mutscheller folgte ihm auf Platz 6.

 

In der letzten AK des Tages 15-17 Jahre startete dann noch Lydia Mutscheller, die wieder einmal bewies, dass sie ein Wettkampftyp ist. Sie turnte souverän ihre Übungen und holte sich verdient die Silbermedaille.

Stärkster Verein war der ASV Wolfartsweier mit 2 Gold, 2 Silber und einer Bronzemedaille, vor der TG Neureut und dem TV Kieselbronn.